Menu
Willkommen Willkommen
Über uns Über uns
Ihre Ansprechpartner Ihre Ansprechpartner
Programm Programm
Junges Gemüse Junges Gemüse
Fotogalerie Fotogalerie
Aktuelle Informationen Aktuelle Informationen
Datenschutz Datenschutz
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Aktuelle Informationen


 





 

Letzte Chance..

Traditionen sollten gepflegt werden. So auch die, dass das Senioren-Kabarett „Junges Gemüse“, seine jeweilige Abschlussvorstellung im Pfarrzentrum St. Lubentius in Kobern-Gondorf gibt.

Damit wird das 2019er Programm beendet und die Akteure, alles Mitglieder unseres Vereins, (zu dessen Gunsten die Eintrittsgelder eingesetzt werden) kümmern sich dann um neue Texte für das 2020er Programm.
Damit es im Spätsommer wieder heißen kann: „Bühne frei für das gar nicht mehr so „Junge Gemüse“.

Kartenvorverkauf:
Ilona von Assel      Tel. 02607 - 8573
Willi Weber            Tel. 02607 - 1414

Vorstellung: 12.01.2020 18.00 Uhr

Die Karten müssen bis zum 17.12.19 bezahlt und nach Absprache abgeholt werden.
Übrigens, die Eintrittskarten eigenen sich auch sehr gut als kleine Aufmerksamkeit zum Weihnachtsfest.











 

Wir laden ein zu einem geselligen
Spiele - Nachmittag


am Donnerstag02. Januar 2020 ab 15.00

in das Gasthaus Traube Niederfell

Einfach kommen und Spaß haben

für Rückfragen:
Willi Weber Tel.: 02607-1414      E-Mail: w.weber@ludowiko.de

Spielen Sie gerne Skat? Im Rahmen des Spielenachmittags werden Skatmitspieler gesucht.

Zur Terminabsprache setzen Sie sich bitte mit Gudrun Kühne in Verbindung.

Tel: 0151 40034508 oder per E-Mail:   Gudrun2002@t-online.de












 

Winterwanderung

Am Mittwoch,15.01.2020 starten wir unsere Wanderung ins neue Jahr mit anschließender Weinprobe.

Der Weg führt von Oberfell zum Bleidenberg und zurück. Highlight auf dem Bleidenberg ist der Blick auf die Mosel, bei Glühwein und Plätzchen. ( Bitte die Restbestände an Plätzchen mitbringen und eine Tasse/ Glas.)

Die Wanderung beträgt etwa 5 - 6 km und ist ohne Schwierigkeiten zu begehen. Von Oberfell geht es gemütlich bergauf zum Bleidenberg.

Im Anschluss ist in Oberfell im „Weinhäusle“ um 16.00 Uhr eine Weinprobe geplant.

Dauer: etwa 2 Stunden, Kosten pro Person:12.00 Euro.
Das „Weinhäusle“ bietet dazu kleine Speisen an, zwischen 5,00 - 9,00 Euro.

 

Die Teilnahme kann ohne und mit Weinprobe gebucht werden. Nichtwanderer können gegen 16.00 Uhr an der Weinprobe teilnehmen.

 

Wir treffen uns 12.45 Uhr in Kobern- Gondorf, Bahnhof, zur Bildung von Fahrgemeinschaften oder um 13.00 Uhr in Oberfell an der Bushaltestelle Weinstraße.

 

Anmeldungen bitte bis 06.01.2020  bei

Gudrun Kühne,         E-Mail:   Gudrun2002@t-online.de,     Tel:   02607  9630793











 

Vortrag Dt. Schlager der Jahre 1945 – 1965
 

Unser Mitglied Herbert Basten entführt uns mit seiner Gitarre in die Schlagerwelt der Jahre 1945-1965.

Er erzählt die Geschichte und Episoden rund um diese Schlager und ihre Interpreten.

Freuen Sie sich auf einen schönen stimmungsvollen Nachmittag.

Wir treffen uns am Dienstag, den 04. Februar 2020 um 16 Uhr

in der Traube Niederfell.

Der Eintritt kostet für Mitglieder 5 € und für Nichtmitglieder 7 €.

Bitte anmelden bei:

Ulla Bauer Tel.: 02607-1600 oder per mail unter ulla_karl@web.de










 

Liebe Mitglieder,

auch in diesem Jahr besuchen wir wieder einen Weihnachtsmarkt.

Da die Stadt Bonn im nächsten Jahr 250 Jahre Beethoven feiert, besichtigen wir vorher das neue Beethoven-Haus.

Ablauf der Aktivität:

Termin:  Donnerstag, 19.12.2019

Hinfahrt:

Treffpunkt: Bahnhof Kobern-Gondorf  ca. 12.30 Uhr

Abfahrt: 12.42 Uhr

Ankunft: Bonn HBF  14.02 Uhr

Fußweg zum Beethoven-Haus (ca. 15 Minuten)

Führung: 14.30 Uhr  durch das Beethoven-Haus (ca. 1 Std.)

Anschließend:

Individueller Besuch der Innenstadt mit Weihnachtsmarkt.

Rückfahrt:

Treffpunkt: wird vor Ort bekanntgegeben!

Abfahrt: Bonn HBF   17.56 Uhr

Ankunft: Kobern-Gondorf 19.13 Uhr

Kosten: Fahrt und Museum:  21 €  ( Nicht-Mitglieder: 23 € ) überweisen auf das

Sonderkonto: DE 90 5705 0120 0000 2557 11

Stichwort: Weihnachtsmarkt

Anmeldung bis Freitag, 13.12.2019

bei Walter Ermert, Tel.: 02605/8495634 oder Mail: w.ermert@web.de








 

Besuch von Gymmotion 2019 in der CGM Arena in Koblenz

Am 2. Dezember verbrachten wir mit einer Gruppe von  Mitgliedern unseres Vereins eine atemberaubende und spannende Sportveranstaltung in der CGM Arena in Koblenz.  

Sportler und Artisten boten ein 
abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm aus Artistik, Rhythmische Sportgymnastik, Comedy, Rhönradturnen und vielem mehr. Jung und Alt waren begeistert.

Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, dann mit Enkelkind!









 

Vorweihnachtlicher Duft …

zog durch die Räume des Pfarrzentrums in Kobern-Gondorf.

Am 21.11.19 hatten die Seniorinnen der kath. Kirchengemeinde St. Lubentius und Mitglieder des Vereins: plus/minus 60aktiv, zur Bratapfel-Lesung eingeladen.

Wie im letzten Jahr gab es leckere, knusprige Äpfel, Geschichten, Gedichte, viel Spaß und so manches „Schwätzchen“.

Einige der Besucher fragten schon nach dem Termin im nächsten Jahr -  aber das hat ja noch ein wenig Zeit.

Wie schön, dass es immer noch Menschen gibt, die Freude haben am Ehrenamt und solche Nachmittage planen und gestalten.










 

Wieder mal ein gelungenes Event! 

Wir hatten am 29.10.19 zum Internationalen Kochen eingeladen.

Dieses Mal ging die Exkursion nach Thailand.

Zur Begrüßung wurde den Köchen und Köchinnen thailändisches Bier gereicht.

Dann wurde der Menüplan vorgestellt und die Teilnehmer entschieden sich, welche Aufgaben sie übernehmen wollten.

Vorspeise:         Glasnudelsalat

Hauptgerichte:   Schweinefleisch süß- sauer

                          Hähnchencurry Reis

Nachspeise:        Bananen in Kokosmilch

Waree, unsere thailändische „Köchin“ gab uns einige Tipps bei der Zubereitung der Speisen. So erklärte sie z.B. warum die Bananen für die Nachspeise zuerst mit Schale in Wasser gekocht werden sollten. Bei den Hauptgerichten wurde darauf geachtet, dass es nicht so scharf gewürzt wurde, wie es in Thailand normalerweise üblich ist.

Nach dem gemeinsamen Zubereiten des Essens ließen es sich die Köche und Köchinnen gut schmecken. Besonderen Anklang fand der Glasnudelsalat und der Bananennachtisch. Es fanden nette Gespräche statt, einiges interessantes über Thailand war zu erfahren.

Zum Abschluss wurden noch der Abwasch und das Aufräumen der Küche gemeinsam erledigt. Das allgemeine Echo der Teilnehmer: ein gelungener Abend!











 

Besuch im Konrad-Adenauer-Haus

Am Donnerstag,12.09.2019 machte sich eine Gruppe von politisch Interessierten auf den Weg nach Rhöndorf, um auf den Spuren Konrad Adenauers, unseres ersten Bundeskanzlers,  zu wandeln. 

Nach einem kurzen Fußweg von Bahnhof erreichte die Gruppe zunächst das neu gestaltete Museum Konrad-Adenauer-Haus. Nach einleitenden Worten brachte uns die Führung zu seiner Villa. Hierzu waren ca. 100 Stufen zu überwinden.

Sowohl der gut gepflegte Park als auch die Räumlichkeiten sind heute noch weitgehend im Originalzustand erhalten (Stiftung Konrad-Adenauer-Haus). Die Mitglieder erfuhren vieles über das Leben Adenauers und seiner Familie in dieser Villa oberhalb Rhöndorfs. Er hat hier nur wenige Staatsgäste empfangen. Wichtig war ihm jedoch der Besuch Charles de Gaules. Beide Staatsmänner sind in Statuen auf dem Grundstück verewigt. Bekannt war viele Mitgliedern Adenauers Begeisterung für Boccia. Seine Bahn ist heute noch erhalten. Gewann der „Alte“ nicht, war schlechte Laune angesagt, aber er ging meist als Sieger vom Platz.

Nach einem individuellen Rundgang durch den neu gestalteten Museumsteil, der den politischen Weg unseres ersten Bundeskanzlers aufzeigt, begab sich die Gruppe ins berühmte Traditionscafe Profittlich, um sich bei Kaffee und Kuchen zu „erholen“.

Auch Adenauer war regelmäßig hier zu finden. Bei gutem Wetter und guter Stimmung fand der informative Nachmittag seinen Ausklang.

                   








 

Bei bestem Wanderwetter startete unsere Wanderung vom 18. Septemberam Flugplatz in Winningen.

Nach einer halben Stunde treffen wir an der Antoniuskapelle im Herzen von Bisholder den Ortsvorsteher Hermann Josef Schmidt. Er begrüßte uns im Innern der Kapelle mit einem guten Glas Gülser Wein und erzählte interessante Details zur Kapelle und seinem Heimatort Bisholder.
Spätestens ab jetzt wird uns Bisholder in guter 
Erinnerung  bleiben.

Gut gelaunt wanderten wir weiter nach Güls. Vorbei an den Tennisplätzen, dem Sportplatz und durch die Weinberge wieder auf den Berg.

Der gemütliche Abschluss fand im Restaurant des Flugplatzes statt.









 

  Bühne frei …

   … hieß es am 29.08.19 zum 16. Mal. Das Senioren-Kabarett „Junges Gemüse“ hatte Premiere im Winzerhof Künster in Niederfell.

Schon zur Gründung waren die Darsteller nicht mehr wirklich jung.

Dem Alter zum Trotz (damals zwischen 56 und 68 Jahren alt) traten die Mitglieder unseres Vereins mit viel Freude und Begeisterung auf.

Heute, 16 Jahre später, haben sie eine große Fan-Gemeinde und die Eintrittskarten für die Veranstaltungen sind immer schnell vergriffen.

Etwas älter ist das „Junge Gemüse“ geworden. Die Mitspieler sind zwischen 67 und 84 Jahren alt und eigentlich könnte sich das Kabarett in „reife Früchtchen“ umbenennen.

Aber sie fühlen sich noch immer jung und knackig und sind mit der gleichen Begeisterung dabei.

  „Eins kann uns keiner … „ ist ihr Slogan, der jeden Auftritt eröffnet und schließt.

Dazwischen bringt der ganz normale „Alltags-Wahnsinn“, in dem sich jeder wiederfindet, und die „pure Lust“ am Leben, die Zuschauer zum Schmunzeln und Lachen.

Gespielt wird ehrenamtlich. Der Erlös geht in karitative Spenden und kommt der  Senioren-Arbeit unseres Vereins zugute.

Wer vom Alltag abschalten möchte, ist hier genau richtig.     









 

Fahrradtour am 06. August 2019

Auch der plötzliche Regenguss kurz nach Tourbeginn um 09.30 Uhr in Kobern-Gondorf hielt die sechzehn Radfahrer unseres Vereins nicht davon ab die geplante Route fortzusetzen.
 

Die Fahrt führte die durchnässten Radler über den Radweg nach Winningen, Koblenz-Güls und über die Eisenbahnbrücke nach Moselweiß. Hier hörte der Regen auf und die Weiterfahrt über die Beatusstraße zur B 9 machte wieder richtig Spaß.
Am Rhein entlang über Stolzenfels, Rhens und Spay wurde schließlich der Zielort Boppard erreicht. Nach einer guten Stärkung auf dem Marktplatz in Boppard ging es für elf Radler per Fahrrad weiter nach Buchholz.

Fünf Vereinsmitglieder hatten sich entschieden den angebotenen Transportweg mit der Regionalbahn zu nutzen. So trafen sich alle Radler wieder in Buchholz und führten gemeinsam bei bester Stimmung die Fahrt gemütlich bergab nach Brodenbach fort.

Vor Erreichen des Ausgangsortes Kobern wurde eine letzte Rast bei Kaffee und Kuchen im Burg-Café in Alken genossen. Die gefahrene Strecke betrug 67 km.

Eine weitere Tour ist am 04. September 2019 geplant.










 

Geselligkeit und Kultur,

standen beim diesjährigen Picknick im Vordergrund.

Nach dem Aufstieg von Kobern zur Matthiaskapelle erwartete uns Gerd Straus von Burgen, Schlösser, Altertümer.

Eine Stunde sehr interessanter Details von der Kapelle, der Burg und den Rittern, verging wie im Flug.

Die Tische und Bänke für das Picknick standen schon bereit. Für jeden war eine Picknickbox mit allerlei Leckereien vorbereitet.

Im Schatten der Bäume widmeten wir uns nun der Geselligkeit.









 

Gemeinde Kobern-Gondorf und der Verein plus/minus 60 aktiv

Wir bewegen noch mehr in Kobern-Gondorf

Bewegungsangebot für ältere Menschen

  Boulepartie und Gymnastik an der Mosel am Kalkofen

Dieses Mal waren die Teilnehmer/innen der Bewegungsstunde statt in die Schlossberghalle, an die Mosel am Kalkofen an den Bouleplatz eingeladen. 23 Senioren/ innen waren der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung und ersten Warm up Übungen für alle, wurden die Teilnehmer /innen in Gruppen aufgeteilt.

4 kleine Gruppen  spielten unter Anleitung von Josef Baecker Boule.

Jede/r der Boulespieler/innen gab sein bestes. Nach 10 gespielten Runden waren die Mannschaft 1 mit Dieter, Toni und Rosemarie und die Mannschaft 3 mit Walli, Inge und Gisela Punktgleich. Im Endscheidungsspiel war dann die Mannschaft 1 die Siegreichen.

Alle waren begeistert vom Boulespielen und möchten die Boulepartie gern noch mal wiederholen.

Die anderen Damen machten unter Anleitung von Irmgard, Iris oder Mechthild Gymnastikübungen und vergnügten sich mit  kleinen lustigen Spielen. Dabei waren Geschicklichkeit,  Konzentration, Teamfähigkeit und natürlich Bewegung gefragt.

Dankenswerterweise hatte uns das Restaurant Moselterrassen Stühle zur Verfügung gestellt, da die Sitzgelegenheit am Bouleplatz nicht ausgereicht hatte, um auch zwischendurch eine kleine Sitzpause einlegen zu können. Im Anschluss an die „bewegte Stunde“ wechselten wir für ´s Plauderstündchen ins Lokal  .

Eis, Kaffee und Kuchen oder Zwiebelkuchen und Federweiser schmeckten besonders gut, da dies für die Senioren /innen von der Sparkasse Koblenz spendiert wurde. Herzlichen Dank.

Treffpunkt: Schlossberghalle in Kobern-Gondorf











 

Koblenzer Stadtführung

Über 40 Teilnehmer unseres Vereins trafen sich am 08.05.2019 zu einer Stadtführung mit dem Urkoblenzer Manfred Gniffke, um die Altstadt von Koblenz näher kennen zu lernen.

Nach dem Treffpunkt an der Liebfrauenkirche führte der Weg über den „Plan“ und durch den Entenpfuhl, vorbei am Deutschen Kaiser bis zur Florinskirche. Ebenso unterhaltsam wie kenntnisreich schilderte Manfred Gniffke in seiner „Moddersproch“ die Geschichte der Stadt Koblenz von den Römern bis zur heutigen Zeit.

Bei der anschließenden Einkehr waren sich alle einig, auch für 2020 eine Stadtführung mit Manfred Gniffke zu planen.








 

Genussführung Sektkellerei Deinhard Koblenz

In den beeindruckenden Kellergewölben der Deinhard Sektkellerei erlebten die Mitglieder und Freunde unseres Vereins am 26.März eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Als Weinhandelshaus 1794 gegründet und bald weltweit bekannt und renommiert für seine Weine, begann Deinhard bereits 1843 als eines der ersten Häuser in Deutschland mit der Herstellung von Sekt.

Unter fachkundiger und sehr netter Führung erfuhren wir viel von der Sekt-, Weinherstellung und des Vertriebes dieses Traditionshauses in die ganze Welt.

Historische Abfüllanlagen und Lagermethoden waren zu bestaunen.

Selbstverständlich fand im Anschluss an die Führung auch eine Verkostung einiger Sekte im stimmungsvollen Ambiente des Weinkellers statt.

Der anschließende Besuch in einem Koblenzer Restaurant
rundete diesen schönen Nachmittag ab.









 

Internationales Kochen am 04. und 18. 02.19

Dieses Mal wurde Indisch und Afrikanisch gekocht

Zur Begrüßung wurde den Köchen und Köchinnen Mango- Lassi gereicht, ein leckeres Yoghurt Getränk, welches mit diversem Obst zubereitet werden kann, eine Spezialität aus Indien.

Der afrikanische Teil des Menüs bestand aus:

Boullete d`Haricot (Bohnenfrikadellen)

Dorade bzw. Forelle mit Spinat und anderem, diversem Gemüse und Agussi (gemahlene Kürbiskerne)

Pate ( Maismehl oder Polenta)

Fufu  (Yams Wurzel, schmeckt ähnlich wie Kartoffelbrei)

Der indisch zubereitete Teil:

Lamm mit Okraschoten bzw. Auberginen

Reis

Papadam

Mandel-Reis-Dessert

Bei der Zubereitung des Lammgerichtes wurde darauf geachtet, dass es nicht so scharf gewürzt wurde, wie die Inder es normalerweise essen. Wir erfuhren einiges über die Indische und Afrikanische Küche, die diversen Gewürze und Lebensgewohnheiten.

Nach dem gemeinsamen Zubereiten des  Essens ließen es sich die Köche und Köchinnen gut schmecken.

Zum Abschluss wurden noch der Abwasch und das Aufräumen der Küche gemeinsam erledigt. Das allgemeine Echo der Teilnehmer: ein gelungener Abend! Die Anfragen für´s nächste Internationale Kochen sind schon vorgemerkt.












 

„Junges Gemüse“ spielt für Frauenhaus..

…es macht so viel Freude zu helfen. Und Menschen, die hier bei uns Hilfe benötigen, haben wir mehr als genug.

Genau das ist der Grund, warum das Senioren-Kabarett „Junges Gemüse“, einmal im Jahr im Paul-Gerhard-Haus der evangelischen Gemeinde Urmitz/Mülheim, auftritt.

Für die zahlreichen Zuschauer wird kein Eintrittsgeld erhoben, sondern sie spenden für soziale Institutionen.

Und das reichlich!

Jedes Jahr wird gemeinsam entschieden, wer den Erlös erhält.

Dieses Jahr freut sich das Koblenzer Frauenhaus darüber. Zusammen mit ein paar Teddy-Bären konnte das „Junge Gemüse“ einen Scheck in Höhe von 45o,oo € überreichen.
 

Das ist sicherlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein – aber viele Tropfen ergeben auch ein „Mee(h)r“








 

Döbbekooche-Essen im Forsthaus Kühkopf

Am Donnerstag, 24.01.2019 trafen sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mitglieder zum
Döbbekooche-Essen im Forsthaus Kühkopf.

Zur diesjährigen, ersten Aktivität des Vereins im Jahr 2019 konnte der Organisator eine große Zahl von Mitgliedern, unter ihnen auch eine Reihe Neumitglieder, begrüßen.
Die Veranstaltung fand auch in diesem Jahr wieder im ehemaligen Kuhstall statt, der von einem holzbefeuerten Kamin  erwärmt wurde.
Die gute Stimmung im gemütlich-warmen Raum führte zu angeregten Gesprächen zwischen Alt- und Neumitgliedern.

 

Insgesamt war die Veranstaltung ein gelungener Auftakt in die neue Saison.




 

plus/minus 60 aktiv e.V. ausgezeichnet

Im Rahmen des Projektes „Gemeinsam statt einsam“ hatte der Landkreis den Wettbewerb „Gute Ideen für ein gemeinsames statt einsames Leben im Landkreis Mayen-Koblenz“ aus-geschrieben.

Am Donnerstag, den 29. Okt. 2015 wurde plus/minus 60 aktiv e.V. in der Kategorie „Wir treffen uns“ vom Landrat Dr. Alexander Saftig mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

In seiner Laudatio hob der Landrat besonders hervor, dass sich unser Verein auf dem sozialen Sektor und in der „Altenhilfe“ stark engagiert. Außerdem, dass der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, Bruno Seibelt, die Zeichen der Zeit in Sachen demogra-phischer Wandel frühzeitig erkannt und die Gründung des Vereins unterstützt hat.

Diese Auszeichnung dürfte für alle Mitglieder Ansporn sein, sich weiterhin um die Geschicke des Vereins zu bemühen und nach dessen Motto zu handeln: „Etwas miteinander füreinander tun!“









 

Auch kleine graue Zellen …

brauchen Pflege um fit und leistungsfähig zu bleiben. Nicht nur Muskeln und Gelenke.

Es geht dabei nicht um große Denksport-Aufgaben, sondern um leichtes Gehirnjogging in fröhlicher Runde.

Es geht nicht um Leistungsnachweise, Urkunden und Pokale – sondern darum, das Gehirn spielerisch zu schulen und zu aktivieren.

Der Verein: Plus/minus 60aktiv e.V. bietet, unter der Leitung der Gedächtnis-Trainerin, Christa Homburg, 
dazu Gelegenheit.

Alle 14 Tage montags jeweils um  15.00 Uhr in der Regionalschule Plus Kobern Gondorf.

Teilnahmegebühr:     Mitglieder : 2.00 €           Gäste: 3.00 €

Anmeldung bitte bei Christa Homburg unter der Telefonnummer  02607 – 4078

Es macht wirklich Spaß – trauen Sie sich ….






 




 

…der Bürgerpreis der VG Untermosel 2014 geht an …

…den Verein: Plus/minus 60aktiv e.V. !

Am 28.05.14 wurde er vom Verbandsgemeinde-Bürgermeister, Herrn Bruno Seibelt, an den 1.Vorsitzenden, Herrn Manfred Tauchert, übergeben. – Er ist eine Anerkennung für 10 Jahre ehrenamtlichen Einsatz in der Seniorenarbeit.

Im Januar 2004 fanden die ersten Gespräche statt. 35 Personen waren  interessiert daran, etwas gegen den demografischen Wandel zu unternehmen und ein Konzept zu erarbeiten. Aktive Mitarbeit leisteten dann aber schließlich doch nur 5 Personen (Eva Maria Dreykorn, Renate Mohr, Jörg Paetzold, Gerhard Schröder und Volkmar Pies). Schon damals war das Motto:“ Etwas miteinander für einander“  zu tun, die Basis.

Das Motto blieb -  aus der ersten schwarz/weißen Broschüre ist inzwischen ein ansprechender farbiger Flyer geworden. Mit dem Jahresprogramm liegt er heute an vielen Stellen der Untermosel aus.

Aus den ehemals 35 interessierten Personen, ist ein eingetragener Verein (2006) mit  mehr als 170 Mitgliedern geworden. Im Jahr finden ca. 40 wechselnde  Veranstaltungen statt.

wie z. B.: Radwandern
               
Busfahrten
               
Ortsführungen an der Untermosel
                
Literatur Café
               
Senioren Kabarett
               
Fachvorträge (Gesundheit, Polizei usw.)
               
Kochen

Dazu kommen noch in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen wie:      
                Kegeln
               
Spiele-Nachmíttage
                Gedächtnistraining
                
PC-Kurse       usw.

Ein breit gestreutes Programm, in dem jeder etwas finden kann, was ihn veranlasst „hinter dem Ofen“ hervor zu kommen. Wer mag, kann sich auch jeder Zeit selbst einbringen und erhält so wieder das Gefühl gebraucht zu werden.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*