*
Menu
Willkommen Willkommen
Über uns Über uns
Ihre Ansprechpartner Ihre Ansprechpartner
Programm Programm
Junges Gemüse Junges Gemüse
Fotogalerie Fotogalerie
Aktuelle Informationen Aktuelle Informationen
Datenschutz Datenschutz
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Aktuelle Informationen


 





 

Einladungzur 3. Fahrradtour 2019

Liebe Fahrradfreunde,

zur 3. Fahrradtour 2019 lade ich Euch ganz herzlich ein.

Start / Uhrzeit:   Mittwoch, den 19. Juni 2019 um 09.30 Uhr

Kobern-Gondorf, Marktplatz Tatzelwurmbrunnen

Wir befahren von Gondorf aus die L 122 über Dreckenach, Küttig und Gappenach nach Mertloch. Hier fahren wir auf den Maifeld Radweg bis Polch und weiter nach Ochtendung. Erstmals nutzen wir nun die neue Verlängerung des Maifeld Radweges bis Bassenheim. Von hier aus geht es weiter bis zum Zielort Mülheim Kärlich, wo ich für uns einen Tisch im Restaurant „Zur Linde“  www.zurlinde.info/home/  bestellt habe.

Gestärkt führt uns der weitere Weg an den Rhein. Über St. Sebastian und Kesselheim erreichen wir in Lützel die Mosel. Es hat mittlerweile schon Tradition, dass wir im Bistro am Campingplatz Gülser Moselbogen bei Kaffee und Kuchen eine Pause einlegen um anschließend die Tour über Winningen nach Kobern-Gondorf fortzusetzen.

Die Tour ist zwar kilometermäßig lang, sie ist jedoch  - bis auf den ersten leichten Anstieg von Gondorf über Dreckenach, Kettig bis Gappenach -  bequem zu fahren.

Sollte Euch der Steigungsabschnitt zu anstrengend sein, biete ich an, am alten Bahnhof in Polch oder Ochtendung zur Gruppe zu stoßen. Hierzu ein Hinweis für die Rückfahrt: Unser Fahrradfreund Walter Schoor hat sich bereiterklärt bei unserer Rückkehr nach Kobern-Gondorf betreffende Tourer gegebenenfalls mit seinem Auto nach Ochtendung/Polch zum eigenen Fahrzeug zu fahren

Anmeldungen bitte bis 17. Juni 2019 an folgende E-Mail-Adresse nikolaus.link@me.com oder

TEL.: 02607 1470












 

Liebe Mitglieder,

 
am Freitag, 21.06.2019 findet auf der Bouleanlage des TVB Bassenheimein Schnupperkurs zum Erlernen des Boulespiels statt.

Wir treffen uns um 13.00 Uhr vor Ort.

Unser Mitglied Manfred Basten ist Abteilungsleiter der Bouleabteilung und wird die Einweisung vornehmen.

Unkostenbeitrag 3,00 Euro,für Gäste 5,00 Euro.

Wegbeschreibung: von Ochtendung kommend erste Einfahrt Bassenheim rein, nach 300 m rechts den Schildern Sportanlagen folgen.

Genügend Parkplätze sowie eine Toilette sind vorhanden.

Anmeldungen bitte bei Manfred Basten, Tel.02625/7788














 

Wir laden ein zu einem geselligen

Spiele - Nachmittag


am Donnerstag04. Juli 2019 ab 15.00

in das Gasthaus Traube Niederfell

Einfach kommen und Spaß haben

für Rückfragen:
Willi Weber Tel.: 02607-1414      E-Mail: w.weber@ludowiko.de

Spielen Sie gerne Skat? Im Rahmen des Spielenachmittags werden Skatmitspieler gesucht.

Zur Terminabsprache setzen Sie sich bitte mit Gudrun Kühne in Verbindung.

Tel: 0151 40034508 oder per E-Mail:   Gudrun2002@t-online.de











 

Einladung zur Gymmotion  Die Faszination des Turnens

Sonntag 01.12.19 um 17.00 Uhr  in der CGM Arena / Koblenz Oberwerth

Die GYMMOTION „Flying Energie“


Erleben Sie einen Mix aus: Artistik, Äquilibristik, Comedy, Turnen, Rope Skipping, Japanischer Kampfkunst, Rhythmischer Sportgymnastik, Trampolinturnen und Live-Entertainment.

Ein unterhaltsames Programm für  „Jung und Alt“,  Dauer ca. 2,5 Stunden

Kosten für ermäßigte Karten 33,- €

Wir bilden Fahrgemeinschaften und nutzen den Park & Ride Bus ab Kurt- Schuhmacher- Brücke.

Da die Eintrittskarten relativ schnell vergriffen sind, schon jetzt die Anfrage an Sie/Euch liebe Mitglieder.
 

Verbindliche Anmeldung ab sofort, solange Eintrittskarten zu haben sind.

Bezahlung der Karten auf das Konto des Vereins plusminus 60 aktiv

Konto Nr. DE 90 5705 0120 0000 2557 11 bei der Sparkasse Koblenz

Stichwort: Gymmotion

Infos und Anmeldung bei:

Mechthild Probstfeld 02607 6336 oder per Mail mechthild1959web.de






 

Geselligkeit und Kultur,

standen beim diesjährigen Picknick im Vordergrund.

Nach dem Aufstieg von Kobern zur Matthiaskapelle erwartete uns Gerd Straus von Burgen, Schlösser, Altertümer.

Eine Stunde sehr interessanter Details von der Kapelle, der Burg und den Rittern, verging wie im Flug.

Die Tische und Bänke für das Picknick standen schon bereit. Für jeden war eine Picknickbox mit allerlei Leckereien vorbereitet.

Im Schatten der Bäume widmeten wir uns nun der Geselligkeit.





 

Wir bewegen noch mehr in Kobern-Gondorf

Bewegungsangebot für ältere Menschen

Trotz des Dauerregens hatten sich wieder viele Senioren/innen in der Schlossberghalle eingefunden, um sich gemeinsam zu bewegen.

Nach einigen Aufwärmübungen zum lockern der Muskeln und Gelenke, starteten die Teilnehmer mit verschiedenen Spielchen.

Zum Einsatz kam heute das so genannte „SMAK – Spiel“ d.h. aufblasbare Kunststoffbälle, die Wasserbällen ähneln und Ringe ebenfalls aus Kunststoff.  Aus den Ringen heraus werden die Bälle mit der Faust herausgeschlagen und vom Partner gegenüber mit dem Ring, an einer Hand gehalten, aufgefangen.

Beim Spiel, „ Sonnenaufgang“, soll ein Ball mit kleinen Holzstäben vom Boden angehoben werden, bis hoch über die Köpfe hinaus.

Auch das Weitergeben von kleinen Sandsäckchen mit Stäben war eine kleine Herausforderung für die Teilnehmer. Es ist nicht einfach, die Hände nicht zu Hilfe zu nehmen.   

Hierbei werden allgemeine Geschicklichkeit, insbesondere die Hand- und

Armkoordination, ebenfalls das Gleichgewicht trainiert.

Diese etwas andere Übungseinheit machte allen Teilnehmern viel Spaß.

Beliebte Fingerübungen, einige Dehn -und Lockerungsübungen  zum Abschluss der Stunde.

Auch heute kam die Geselligkeit beim anschließenden Plauderstündchen bei Kaffee und Kuchen nicht zu kurz.

Am Samstag 08.06.19 fahren viele der Teilnehmer mit nach Polch zu einem kreisweiten Bewegungstreffen. Die Bewegungsgruppen aller 29 Dörfer, die an dem Projekt „Bewegung in die Dörfer“ teilnehmen, sind von der Kreisverwaltung zu diesem Nachmittag eingeladen.

Die Vorfreude ist schon riesig!

Der nächste Termin zur Bewegungsstunde ist vorgesehen am:

Montag  17.06.2019  um 13.45 Uhr   

Treffpunkt: Schlossberghalle in Kobern-Gondorf









 

Koblenzer Stadtführung

Über 40 Teilnehmer unseres Vereins trafen sich am 08.05.2019 zu einer Stadtführung mit dem Urkoblenzer Manfred Gniffke, um die Altstadt von Koblenz näher kennen zu lernen.

Nach dem Treffpunkt an der Liebfrauenkirche führte der Weg über den „Plan“ und durch den Entenpfuhl, vorbei am Deutschen Kaiser bis zur Florinskirche. Ebenso unterhaltsam wie kenntnisreich schilderte Manfred Gniffke in seiner „Moddersproch“ die Geschichte der Stadt Koblenz von den Römern bis zur heutigen Zeit.

Bei der anschließenden Einkehr waren sich alle einig, auch für 2020 eine Stadtführung mit Manfred Gniffke zu planen.










 

Wir bewegen noch mehr in Kobern-Gondorf

Bewegungsangebot für ältere Menschen

Aufwärmen mit Theraband und Partner, waren in dieser Bewegungsstunde der Auftakt.

Lockeres Gehen, vorwärts, rückwärts oder seitlich, Schwingen der Arme, ziehen des Bandes nach vorn und hinten.

Besonderen Spass machte das“ Pferdchenwettrennen“, eine Partnerübung:

2 Personen   - ein Band. Das Band wird beim Vordermann um die Taille gelegt, der Hintermann hält beide Enden fest und das „Pferde“ Gespann bewegt sich, gegen den Bandwiderstand, entweder durch den Raum oder auf der Stelle laufend.

Die weiteren Übungen wurden im Sitzen ausgeführt. Teilweise kam das Theraband wieder zum Einsatz. Vielfältige Möglichkeiten gibt es, das Band zu ziehen, um die verschiedenen Muskeln zu aktivieren. Auch die Beinmuskeln wurden wieder trainiert.

Zum Abschluss der Bewegungsstunde noch einige Lockerungsübungen.

Das Plauderstündchen bei Kaffe und Kuchen kam auch dieses Mal nicht zu kurz.

Der nächste Termin zur Bewegungsstunde ist vorgesehen am:

Mittwoch  24.04.2019  um 15.00 Uhr   Achtung geänderte Übungszeit

Treffpunkt: Schlossberghalle in Kobern-Gondorf










 

Genussführung Sektkellerei Deinhard Koblenz

In den beeindruckenden Kellergewölben der Deinhard Sektkellerei erlebten die Mitglieder und Freunde unseres Vereins am 26.März eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Als Weinhandelshaus 1794 gegründet und bald weltweit bekannt und renommiert für seine Weine, begann Deinhard bereits 1843 als eines der ersten Häuser in Deutschland mit der Herstellung von Sekt.

Unter fachkundiger und sehr netter Führung erfuhren wir viel von der Sekt-, Weinherstellung und des Vertriebes dieses Traditionshauses in die ganze Welt.

Historische Abfüllanlagen und Lagermethoden waren zu bestaunen.

Selbstverständlich fand im Anschluss an die Führung auch eine Verkostung einiger Sekte im stimmungsvollen Ambiente des Weinkellers statt.

Der anschließende Besuch in einem Koblenzer Restaurant
rundete diesen schönen Nachmittag ab.









 

Internationales Kochen am 04. und 18. 02.19

Dieses Mal wurde Indisch und Afrikanisch gekocht

Zur Begrüßung wurde den Köchen und Köchinnen Mango- Lassi gereicht, ein leckeres Yoghurt Getränk, welches mit diversem Obst zubereitet werden kann, eine Spezialität aus Indien.

Der afrikanische Teil des Menüs bestand aus:

Boullete d`Haricot (Bohnenfrikadellen)

Dorade bzw. Forelle mit Spinat und anderem, diversem Gemüse und Agussi (gemahlene Kürbiskerne)

Pate ( Maismehl oder Polenta)

Fufu  (Yams Wurzel, schmeckt ähnlich wie Kartoffelbrei)

Der indisch zubereitete Teil:

Lamm mit Okraschoten bzw. Auberginen

Reis

Papadam

Mandel-Reis-Dessert

Bei der Zubereitung des Lammgerichtes wurde darauf geachtet, dass es nicht so scharf gewürzt wurde, wie die Inder es normalerweise essen. Wir erfuhren einiges über die Indische und Afrikanische Küche, die diversen Gewürze und Lebensgewohnheiten.

Nach dem gemeinsamen Zubereiten des  Essens ließen es sich die Köche und Köchinnen gut schmecken.

Zum Abschluss wurden noch der Abwasch und das Aufräumen der Küche gemeinsam erledigt. Das allgemeine Echo der Teilnehmer: ein gelungener Abend! Die Anfragen für´s nächste Internationale Kochen sind schon vorgemerkt.












 

„Junges Gemüse“ spielt für Frauenhaus..

…es macht so viel Freude zu helfen. Und Menschen, die hier bei uns Hilfe benötigen, haben wir mehr als genug.

Genau das ist der Grund, warum das Senioren-Kabarett „Junges Gemüse“, einmal im Jahr im Paul-Gerhard-Haus der evangelischen Gemeinde Urmitz/Mülheim, auftritt.

Für die zahlreichen Zuschauer wird kein Eintrittsgeld erhoben, sondern sie spenden für soziale Institutionen.

Und das reichlich!

Jedes Jahr wird gemeinsam entschieden, wer den Erlös erhält.

Dieses Jahr freut sich das Koblenzer Frauenhaus darüber. Zusammen mit ein paar Teddy-Bären konnte das „Junge Gemüse“ einen Scheck in Höhe von 45o,oo € überreichen.
 

Das ist sicherlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein – aber viele Tropfen ergeben auch ein „Mee(h)r“








 

Döbbekooche-Essen im Forsthaus Kühkopf

Am Donnerstag, 24.01.2019 trafen sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mitglieder zum
Döbbekooche-Essen im Forsthaus Kühkopf.

Zur diesjährigen, ersten Aktivität des Vereins im Jahr 2019 konnte der Organisator eine große Zahl von Mitgliedern, unter ihnen auch eine Reihe Neumitglieder, begrüßen.
Die Veranstaltung fand auch in diesem Jahr wieder im ehemaligen Kuhstall statt, der von einem holzbefeuerten Kamin  erwärmt wurde.
Die gute Stimmung im gemütlich-warmen Raum führte zu angeregten Gesprächen zwischen Alt- und Neumitgliedern.

 

Insgesamt war die Veranstaltung ein gelungener Auftakt in die neue Saison.




 

plus/minus 60 aktiv e.V. ausgezeichnet

Im Rahmen des Projektes „Gemeinsam statt einsam“ hatte der Landkreis den Wettbewerb „Gute Ideen für ein gemeinsames statt einsames Leben im Landkreis Mayen-Koblenz“ aus-geschrieben.

Am Donnerstag, den 29. Okt. 2015 wurde plus/minus 60 aktiv e.V. in der Kategorie „Wir treffen uns“ vom Landrat Dr. Alexander Saftig mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

In seiner Laudatio hob der Landrat besonders hervor, dass sich unser Verein auf dem sozialen Sektor und in der „Altenhilfe“ stark engagiert. Außerdem, dass der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, Bruno Seibelt, die Zeichen der Zeit in Sachen demogra-phischer Wandel frühzeitig erkannt und die Gründung des Vereins unterstützt hat.

Diese Auszeichnung dürfte für alle Mitglieder Ansporn sein, sich weiterhin um die Geschicke des Vereins zu bemühen und nach dessen Motto zu handeln: „Etwas miteinander füreinander tun!“









 

Auch kleine graue Zellen …

brauchen Pflege um fit und leistungsfähig zu bleiben. Nicht nur Muskeln und Gelenke.

Es geht dabei nicht um große Denksport-Aufgaben, sondern um leichtes Gehirnjogging in fröhlicher Runde.

Es geht nicht um Leistungsnachweise, Urkunden und Pokale – sondern darum, das Gehirn spielerisch zu schulen und zu aktivieren.

Der Verein: Plus/minus 60aktiv e.V. bietet, unter der Leitung der Gedächtnis-Trainerin, Christa Homburg, 
dazu Gelegenheit.

Alle 14 Tage montags jeweils um  15.00 Uhr in der Regionalschule Plus Kobern Gondorf.

Teilnahmegebühr:     Mitglieder : 2.00 €           Gäste: 3.00 €

Anmeldung bitte bei Christa Homburg unter der Telefonnummer  02607 – 4078

Es macht wirklich Spaß – trauen Sie sich ….






 




 

…der Bürgerpreis der VG Untermosel 2014 geht an …

…den Verein: Plus/minus 60aktiv e.V. !

Am 28.05.14 wurde er vom Verbandsgemeinde-Bürgermeister, Herrn Bruno Seibelt, an den 1.Vorsitzenden, Herrn Manfred Tauchert, übergeben. – Er ist eine Anerkennung für 10 Jahre ehrenamtlichen Einsatz in der Seniorenarbeit.

Im Januar 2004 fanden die ersten Gespräche statt. 35 Personen waren  interessiert daran, etwas gegen den demografischen Wandel zu unternehmen und ein Konzept zu erarbeiten. Aktive Mitarbeit leisteten dann aber schließlich doch nur 5 Personen (Eva Maria Dreykorn, Renate Mohr, Jörg Paetzold, Gerhard Schröder und Volkmar Pies). Schon damals war das Motto:“ Etwas miteinander für einander“  zu tun, die Basis.

Das Motto blieb -  aus der ersten schwarz/weißen Broschüre ist inzwischen ein ansprechender farbiger Flyer geworden. Mit dem Jahresprogramm liegt er heute an vielen Stellen der Untermosel aus.

Aus den ehemals 35 interessierten Personen, ist ein eingetragener Verein (2006) mit  mehr als 170 Mitgliedern geworden. Im Jahr finden ca. 40 wechselnde  Veranstaltungen statt.

wie z. B.: Radwandern
               
Busfahrten
               
Ortsführungen an der Untermosel
                
Literatur Café
               
Senioren Kabarett
               
Fachvorträge (Gesundheit, Polizei usw.)
               
Kochen

Dazu kommen noch in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen wie:      
                Kegeln
               
Spiele-Nachmíttage
                Gedächtnistraining
                
PC-Kurse       usw.

Ein breit gestreutes Programm, in dem jeder etwas finden kann, was ihn veranlasst „hinter dem Ofen“ hervor zu kommen. Wer mag, kann sich auch jeder Zeit selbst einbringen und erhält so wieder das Gefühl gebraucht zu werden.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail